Startseite > Dokumentation > Sonstiges... > Sophos UTM - Data Disk Verzeichnis vollgelaufen > per Kommando(s) aufräumen
 
 
 
 

Sophos UTM - Data Disk Verzeichnis vollgelaufen > per Kommando(s) aufräumen


Beschreibung

diese Kurzbeschreibung soll die Schritte darstellen, wie Sie evtl. vorhandene CoreDumps einer Sophos UTM entfernen können wenn diese die StorageData Partition vollaufen lassen.

Die Schritte wurden an einer Sophos SG135 (Version 9.505-4) und einer VM Installation (Version 9.505-4) getestet.

 

Schritte:

  1. Stellen Sie sicher, das der SSH Zugang der UTM aktiv ist und melden sich darüber an.
  2. Navigieren Sie in das folgende Verezeichnis:

    /var/storage/cores


  3. Geben Sie das Kommando "ll" ein um eine Auflistung der vorhandenen Logs zu erhalten.

    Bsp. Wenn Sie eine Liste mit veralteten httpproxy Logs erhalten können Sie diese mit folgendem Befehl entfernen: rm httpproxy.*

    HINWEIS: verwenden Sie den Befehl “rm *” nur dann, wenn definitiv kein Paltz mehr vorhanden ist um den Betrieb wiederherstellen zu können!

 

Wenn Sie die oben genannten Schritte verwendet haben, werden die von Ihnen bestimmten Dateien aus dem verzeichnis entfernt.

 


Quelle: Sophos UTM: Data disk filling up – due to coredumps