Startseite > Dokumentation > Microsoft > Windows > Win 7 - Remote Restart/Shutdown
 
 
 
 

Win 7 - Remote Restart/Shutdown


Beschreibung

Windows kann wie jedes andere OS auch via Commandline angesprochen und administriert werden. Wenn ein Rechner z.B. am anderen eines Raumes steht und ist mit RDP nicht erreichbar, ist man gezwungen das System neu zu starten. Diese Kurzanleitung soll anhand eines Workgroup Rechners zeigen, wie man den Rechner neu- bzw. ausschaltet.

Schritte zum aktivieren des Dialog Fensters:

  1. Stellen Sie den Remoteregistrierung (RemoteRegistry) Dienst auf dem Ziel System auf den Startyp Automatisch.
  2. Überprüfen Sie in der Windows Firewall die WMI Einstellungen, das diese für das Profil "Privat" freigegeben ist.
  3. Über die CMD den Befehl, zum start des "Remote Shutdown Dialog" Fensters eingeben: shutdown /i

Windows Remote Shutdown

Verwendung der CMD:

Beispiel: shutdown /s /m \\*TESTVM* /t 30 /c “Wartungsarbeiten - Herunterfahren notwendig.” /d P:1:1

  • s - Fährt den Computer herunter
  • m - Legt den Zielcomputer fest
  • t - Legt die Zeitüberschreitungsperiode vor dem Herunterfahren fest (Standardwert ist 30)
  • c - Kommentar bezüglich des Neustarts bzw. Herunterfahrens
  • d - Gibt die Ursache für den Neustart oder das Herunterfahren an

Details zum "shutdown" Befehl, kann man in der CMD mit den Befehl "shutdown /?" nachlesen.

Für die Ausgabe in eine TXT (formatiert) über PowerShell lautet das Kommando: shutdown /? | Out-File C:\Temp\shutdown.txt

HINWEIS:

  • Diese Anleitung ist auch auf WinXP übertragbar.
  • alternativ kann man auch aus der Sysinternals Suite das PsShutdown Tool verwenden: (http://technet.microsoft.com/en-us/sysinternals/bb897541)
  • Im Active Directory wird die funktionalität durch die Anwendung der GPO (Group Policy) festgelegt.

Quelle:

http://www.howtogeek.com/109655/how-to-remotely-shut-down-or-restart-windows-pcs/