Startseite > Dokumentation > Microsoft > Active Directory > Active Directory - GPO Richtlinie erstellen um alternative Quelle zur Installation von Optionalen Komponenten bereitzustellen
 
 
 
 

Active Directory - GPO Richtlinie erstellen um alternative Quelle zur Installation von Optionalen Komponenten bereitzustellen


Beschreibung

diese Kurzbeschreibung soll die Schritte darstellen, welche Gruppenrichtline (GPO) bereitgestellt werden kann, um Optinale Komponenten zur Installation bei Bedarf ermöglichen soll.

Hintergrund: Bsp. Windows Server soll .NET 3 / 3.5 installieren. Bei der Installation muss die Quelle manuell angegeben werden (LINK)

 

Schritte:

  1. Erstellen Sie eine neue GPO mit einem eindeutigen Namen:

    Server-GetOptinalComponents


  2. Öffnen Sie die neue GPO und navigieren in folgendes Verzeichnis:

    Computerkonfiguration > Richtlinien > Administrative Vorlagen > System


  3. Aktivieren Sie folgende Richtlinie:

    DEU : Einstellungen für die Installation optionaler Komponenten und die Reparatur von Komponenten
    ENG : Specify settings for optional component installation and component repair


  4. Speichern Sie die Bearbeiung ab und verknüpfen die neu erstellte GPO mit der OU, in der sich die Zielsysteme befinden.

 

Wenn Sie die oben genannten Schritte durchgeführt haben, können sich Server Optional Komponenten aus dem Internet beziehen.

 


Quelle: Bereitstellen von .NET Framework 3.5 mithilfe der Gruppenrichtlinieneinstellung „Feature bei Bedarf“.